• Herzlich Willkommen

    Christliches Sozialwerk Jülich zur Bekämpfung von Arbeitslosigkeit e. V.

    Info: 02461 2002
    Das Team der Alten- und Familienhilfe besteht aus engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit Freunde und Enthusiasmus ihrer Arbeit nachgehen, damit unsere Kunden noch möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben können.

Es ist unser Ziel, Maßnahmen zur Verringerung von Arbeitslosigkeit zu fördern, durch Beratung, Qualifizierung und Beschäftigung von Arbeitsuchenden und Arbeitslosen

Unsere Motivation: zufriedene Mitarbeiter(innen)

Wir ergreifen die Initiative

Mit unserer Initiative wollen wir ein Zeichen setzen angesichts der anhaltenden Arbeitslosigkeit und ihren Auswirkungen für die Betroffenen.

Wir entwickeln Projekte

Durch unsere Projekte unterstützen wir Menschen, die besondere Schwierigkeiten und Nachteile auf dem Arbeitsmarkt haben.

Wir schaffen Jobs

Wir ermöglichen den Wiedereinstieg ins Berufsleben. Unsere Mitarbeiter/-innen werden sorgfältig auf ihre Aufgabe vorbereitet.

Beschäftigungsprojekt Alten- und Familienhilfe
Wir unterstützen Sie im Alltag

Hauswirtschaftliche Unterstützung

Entlastung
im Alltag

Entlastung
von Pflegenden

Tages- und
Einzelbetreuung

Neuigkeiten und Infos

Das Christliche Sozialwerk Jülich stellt seinen neuen ehrenamtlichen Vorstand für 2018 vor.
Das Sozialwerk Jülich bieten in seinen Beschäftigungsprojekten Arbeitsplätze und bekämpft Arbeitslosigkeit in der Region Jülich/Düren.

Unsere Kooperationspartner

Was einer alleine nicht schafft, ist für ein Netzwerk zu stemmen.
Was für einen zu viel ist, wird uns in Kooperation gelingen.

Unser direkter Ansprechpartner in allen Fragen der Förderung von Arbeitslosen ist die JobCom Düren. Die Beratung, Unterstützung und Zusammenarbeit funktionieren sehr gut. Dabei bewegt sich die Kooperation innerhalb der Schranken gesetzlicher und politischer Vorgaben.

Das Christliche Sozialwerk Jülich arbeitet mit dem Bistum Aachen eng zusammen. Das Bischöfliche Generalvikariat unterstützt die Arbeit jährlich mit einem wertvollen Geldbetrag nach Einbindung der Regionalstelle Düren. Inhaltlich sehr hilfreich ist die Zusammenarbeit mit dem Koordinierungskreis kirchlicher Arbeitsloseninitiativen im Bistum Aachen. Bei den regelmässigen Tagungen erhalten wir wertvolle Hinweise auf die Förderlandschaft, auf die sozialpolitische Entwicklung und profitieren von kollegialem Austausch.

Auch mit dem Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe gibt es eine intensive Kooperation. Es bewirtschaftet den Arbeitslosenfond der Evangelischen Kirche im Rheinland, aus dem wir eine jährliche hilfreiche Förderung erhalten. Der Fachverband für berufliche und soziale Integration lädt regelmässig zu Tagungen ein, die unsere Fachlichkeit schärfen und arbeitsmarktpolitische Perspektiven aufzeigen.

Eine Zusammenarbeit sowohl mit der Evangelischen Kirchengemeinde Jülich als auch mit der Katholischen Pfarrei Heilig Geist Jülich ist satzungsmäßig institutionalisiert. Das Jülicher Sozialwerk ist bewusst ökumenisch aufgestellt ist und durch die Satzung eng mit den beiden grossen Christlichen Kirchen verbunden ist. Beide Kirchen senden von ihnen ausgewählte Personen in den Vorstand.

Wir sind dankbar, dass der Förderverein Christuskirche Jülich e.V. unsere Arbeit finanziell unterstützt.

Eine Vernetzung mit allen sozial tätigen Vereinen, Institutionen und Initiativen liegt uns sehr am Herzen. Daher arbeiten wir sowohl im Kleinen Runden Tisch Jülich als auch im Runden Tisch Flüchtlingsarbeit Jülich mit.

Die Zusammenarbeit mit dem Sozialamt der Stadt Jülich ist ausgezeichnet. Wir kooperieren sowohl mit der Leitung als auch den Mitarbeitern partnerschaftlich. Wir sind dankbar für das Engagement dieses wichtigen Teils der Verwaltung.